Freitag, 8. Juli 2016

Einfaches Mobile


Hallo ihr Lieben!

Hier melde ich mich mal wieder zurück :-) Mit 8 Tagen Verspätung und einer extrem langen und anstrengenden Geburt (keine Details :-) , dass könnte die Lust aufs Kinder kriegen schmälern) konnten wir am 28. Juni gegen 14:00 Uhr unsere kleine Tochter Emma Fee endlich in den Armen halten. Und sie war absolut jede Anstrengung wert! :-) Bisher ist sie ein zufriedener kleiner Engel und lässt ihrer Mama viel Zeit zum ausruhen. 
Als Gegenleistung habe ich ihr dafür ein Mobilé gebastelt :-)




 
 Viel hatte ich nicht da und die Motivation mich an die Nähmschine zu setzen und Herzchen, Wölkchen oder Sternchen zu zaubern, war verschwindend gering. Im Baumarkt (mein erster Ausflug) hab ich eine Päckchen Faltpapier mitgenommen und mich gleich ganz fleißig ans Falten gemacht. Schmetterlinge solltens werden. Die wurden auch wunderschön, nur mit dem Aufhängen wollte es nicht so klappen, wie ich es mir vorgestellt hab. Dann eben Schiffchen. Die kommen zumindest bei den großen Brüdern gut an. Zum Aufhängen habe ich einfach aus dickem Draht einen Ring geformt und mit Wolle umwickelt. An drei Stellen Nähgarn angeknotet und versucht den Ring möglichst waagerecht aufzuhängen. Bei den Schiffchen habe ich mit der Nadel von unten durch die Spitze gestochen und den Faden mit einigen Knoten fixiert. Alle Schiffchen spiralförmig am Ring befestigen und schon habt ihr eure günstige, quietschbunte, geräuscharme Baby-Beschäftigungstherapie ;-) Mal schauen wann Emma sie entdeckt...



Ganz liebe Grüße,

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

He Sandra!!!!
Ich freu mich sehr für euch 😀.
Alles alles gute zu eurer Tochter
Gruß Nicole

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch!