Mittwoch, 24. Juni 2015

Erdbeertorte mit Mascarpone-Sahne


Hui, jetzt hab ich den Blog aber sträflich vernachlässigt. Wird dringend Zeit für ein neues Rezept. Vielleicht liegt es ja auch am Wetter dass ich im Moment so wenig motiviert bin. Sommer ist das ja nicht wirklich, oder? Ich sitze hier im dicken Winterpullover und hab grad die Heizung angemacht. Im Juni... Aber egal. Ich will mich nicht beschweren :-) Da kann man nachts wenigstens richtig schlafen und wünscht sich nicht sehnlichst eine Klimaanlage. Hat alles seine Vor- und Nachteile :-)

Diese Torte wollte ich eigentlich schon zum Geburtstag von meinem Mann backen. Da er da aber leider krank war, haben wir das verschoben. Eigentlich ist sie ganz einfach und schnell zu machen und ich denke beim Obst ist man da sehr flexibel. Mit Brombeeren, Himbeeren, Pfirsichen oder sogar stückigem Apfelkompott könnte ich mir das auch gut vorstellen. Dann würde ich aber Zimt draufstreuen.




 Rezept-pdf

Für den Biskuit:
6 Eier
240g Zucker
1.Pck Vanillezucker
180g Mehl
Für die Creme:
2 Becher Schlagsahne
500g Mascarpone
130g Puderzucker
3 Pck. Sahnesteif
evtl. 3EL Espresso

500g Erdbeeren


Zuerst gebt ihr die Eier zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel und rührt sie mit dem Handrührgerät ca. 10 Minuten zu einer schaumigen Masse. Das Volumen sollte sich dabei ca. verdreifachen. Danach hebt ihr vorsichtig das Mehl unter und gebt den Teig in eine gefettete Springform (26cm). Die stellt ihr dann für 30-40 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180°C Ober-Unterhitze). Am besten macht ihr nach 30 Minuten eine Stäbchenprobe und schaut ob der Boden schon fertig ist :-)
Für die Creme rührt ihr den Mascarpone mit dem Puderzucker cremig. Wer es mag rührt hier auch den abgekühlten Espresso ein. Dann bekommt ihr einen leichten Tiramisugeschmack. Die Sahne wird mit dem Sahnesteif aufgeschlagen und unter die Mascarponecreme gehoben. Wenn der Biskuit abgekühlt ist, müsst ihr ihn in der Mitte teilen. Auf den unteren Teil legt ihr die geputzten und halbierten Erdbeeren. Lasst sie ruhig über den Rand schauen, sieht später hübscher aus. Darauf kommt jetzt die Hälfte der Creme und dann der zweite Biskuitboden. Die übrige Creme darauf verstreichen und mit Erdbeeren und evtl. Schokoraspeln verzieren. Am besten lasst ihr die Torte jetzt noch eine Stunde im Kühlschrank fest werden. Schmeckt aber auch jetzt schon.

Ganz liebe Grüße,